Seelenimpuls für Woche 3 in 2018 | Lara´Marie Obermaier

Veränderung bewirken.

Immer wieder verspüren wir die Tendenz, uns vor einer Situation oder vor jemandem schützen zu wollen: „Immer wenn ich mit dieser Person oder dieser Situation zu tun habe, geht es mir schlecht. Also vermeide ich besser die Situation oder ein Zusammentreffen mit diesem Menschen.“
Doch ist das wirklich die für uns hilfreichste Lösung? Manchmal scheint Distanz oder gar Kontaktabbruch die einzige Lösung zu sein, ist jedoch nicht realisierbar. Deshalb sollten wir uns ansehen, wo unsere Anziehungskraft für die Dynamik dieser Situation oder Beziehung liegt.

Nehmen wir als Beispiel eine Person, die uns jedes Mal, wenn wir zusammentreffen in irgend einer Form angreift. Das kann sehr subtil, schwer greifbar sein, doch wir fühlen uns in die Enge getrieben, verletzt, aus unserer Mitte gebracht. Da wir z.B. zusammen arbeiten, wäre die einzige Möglichkeit, den Job zu wechseln. Doch wir haben noch eine andere Wahl und zwar zu sehen, warum wir genau dieses Verhalten oder diese Situation anziehen.

Übung

Um zu reflektieren und Deiner Seele eine Stimme zu geben, suchst Du Dir eine stille Umgebung. Nimm‘ Kontakt auf zu Deinem Herzen und dem goldenen Funken darin. Du beobachtest die Situation wie ein Zuschauer ein Bühnenstück. Welche Emotionen steigen in Dir in diesem Zusammenhang auf?

Beim tiefen Einatmen (durch die Nase) rufst Du die durch die Situation entstehende Emotion beoachtend in Dir auf, beim tiefen Ausatmen durch den Mund lässt Du sie aus Dir entweichen. Mit jedem Einatmen rufst Du diese Emotion wie ein Magnet in Deinen Atem und beim tiefen Ausatmen entlastest Du Dich davon. Das führst Du so lange fort, bis Du die Emotion nicht mehr spüren kannst. Höre nicht zu früh auf, sondern folge Dir selbst durch alle Zeiten hindurch, Wenn Du alles losgelassen hast beobachte Dich, Was fühlst Du nun? Ist es z.B. Erleichterung, oder Kraft oder Frieden oder Ruhe?

Nun atmest Du dieses neue Gefühl durch die Nase ein und beim Ausatmen lässt Du Dein ganzes Sein davon erfüllen. Trinke Dich richtig satt von dieser Erleichterung, Kraft, Frieden, Ruhe etc.

Wenn Du so erfüllt bist, dann gehe in den neuen Erfahrungsraum: Rufe die Situation mit diesem Menschen auf und begegne ihr genau aus diesem neuen Gefühl heraus. Welche Reaktion gelingt Dir jetzt? Welche Impulse der Gelassenheit können von Dir ausgehen? Nimm‘ wahr, wie Du Dich nun abgrenzen kannst, ganz bei Dir bleiben kannst.

Die Neurobiologie sagt, wir können eine alte Erfahrung nur mit einer neuen überschreiben. Mit dieser Visualisierung überschreibst Du jetzt die alte Erfahrung und wirst zukünftig in der Lage sein können, anders zu reagieren