8. Raunacht 2017/2018 | Lara´Marie Obermaier

Entscheidung zur Geburt des Neuen Jahres.

An jedem Tag unseres Lebens stellen wir die Weichen neu, auch wenn wir uns dessen nicht bewusst sein mögen.
Die 8. Raunacht steht in Verbindung mit dem Monat August. Es ist die Zeit der vollen Reife, des Sommers in seiner vollen Kraft. Dies ist die Quelle, aus welcher wir die für uns richtigen Entscheidungen schöpfen können. Du hast Dich in den letzten Raunächten sehr Dir selbst zugewandt. Eine Entscheidung könnte sein, diese Beschäftigung mit Dir selbst zu einer täglichen Praxis werden zu lassen.

Wenn wir keine bewussten Entscheidungen treffen, dann werden es andere für uns übernehmen, dann wird es das Leben für uns tun und wir werden dem folgen müssen, uns anpassen, manchmal auch reinquetschen müssen.
Das Bewusstsein, dass wir jederzeit in der Lage sind, Entscheidungen zu treffen, gibt uns Freiheit.

Du magst sagen: da sind Gegebenheiten, die ich nicht entschieden habe und in welchen ich mich zurechtfinden muss, das ist nicht Freiheit. Stimmt: das sind die Herausforderungen des Lebens. Wie wir jedoch auf Situationen, in die wir auch von außen gebracht werden, reagieren: DAS ist unsere Entscheidung. Und mit jeder bewussten Entscheidung wirst Du zum Lenker Deiner eigenen Bestimmung.

Ich gebe Dir ein Beispiel, welches den existenziellen Aspekt unserer bewussten Entscheidungskraft zeigt: bei dem schrecklichen Tsunami vor etlichen Jahren waren Freunde von mir dort. Der Mann sah die Riesenwelle noch aus weiter Entfernung. Er realisierte sofort die Gefahr und rief den anderen am Stand zu: Rennt – lauft um Euer Leben. Er und seine Frau rannten los – alles zurücklassend, nicht mehr ins Zimmer zurückkehrend um noch Papiere zu holen. Die Entscheidung war: ich laufe um mein Leben. Etliche am Strand sahen die Situation anders und entschieden sich zu bleiben, etliche trafen für sich die Entscheidung, ebenfalls zu fliehen.

Wenn Du mit Dir selbst, mit Deiner Seele in gutem Kontakt bist, dann wirst Du Entscheidungen aus Dir selbst heraus treffen und nicht zulassen, dass Du ungeprüft den Entscheidungen anderer folgst. Ein für mich unglaublich beeindruckendes Beispiel ist Nelson Mandela. Obwohl er 27 Jahre im Gefängnis eingesperrt war, hatte er für sich die Entscheidung der Inneren Freiheit getroffen, unabhängig der äußeren Umstände, die ihm die politischen Gegner aufgezwungen haben.
Die Kraft der Entscheidung anzuerkennen und anzunehmen bedeutet auch, nicht im Opfer zu sein. Wir werden zu Co-Schöpfern unseres Lebens in jedem einzelnen Moment.

Kraftvolle Ressourcen liegen in den Übungen der 6. und 7. Raunacht.
Hier geht es nochmal zur 6. Raunacht.
Und hier nochmal zur 7. Raunacht.

Wir möchten heute noch eine weitere hinzufügen:

Übung

Du bist wieder an einem stillen Ort. Du nimmst ein paar tiefe Atemzüge: durch die Nase einatmen, den Atem durch den Mund ausfließen lassen. Du begibst Dich zu Deinem Aufzug. Heute drückst Du den Knopf für das 9. Obergeschoss. Die Oberwelt oder Dein Überbewusstsein. Der Aufzug gleitet hinauf und Du merkst, wie die Energie immer feiner wird.

Die Tür öffnet sich und ein blendend schönes, liebevolles Lichtwesen empfängt Dich: in der andinen Tradition als Pachakute bekannt, in unseren Kulturkreisen entspricht das Lord Metatron (die Energie ist dieselbe). Strahlend blickt Dich der Hüter oder Oberwelt an und lädt Dich ein, diese Welt der Kristallstädte und Kristallpaläste zu besuchen.

Lass‘ Dich von diesen feinen Sphären umfluten, durchdringen. Lass‘ Energieverdichtungen in Dir durch die kristallinen Schwingungen auflösen. Triff‘ die Entscheidung, Dich ganz dieser wunderbaren Erfahrung hinzugeben, die Neu-Information Deines Energiefeldes zuzulassen.

Pachakute oder Metatron führen Dich zu einer Kristallpyramide. Während Du sie betrittst, beginnt sie in den Den Farben Deiner Seele zu leuchten, die Farben, aus welchen Du geschöpft wurdest. Entscheide Dich dazu, Dich hier, in diesen kostbaren, gesegneten Räumen, wieder ganz mit Deiner Ur-Essenz zu verbinden, Dich damit anzufüllen. Es mag sich anfühlen, als ob Du schweben würdest in dieser hochschwingenden Energie, die die Deine ist.

Du kannst jetzt die Entscheidung treffen, Deine Original-Farben in ihrer ganzen Strahlkaft wieder in Dir zu verankern: Du hast die Wahl. Metatron oder Pachakute halten den Raum für Dich.

So durchdrungen, so rückgekoppelt an Deine Original Essenz, so, wie Du wirklich gemeint bist, bittest Du darum, wieder zum Aufzug zurückgebracht zu werden, damit Du Deine wahren Farben jetzt im Neuen Jahr Deine Entscheidungen mit bestimmen werden und Du das Leben führen kannst, von dem Du schon immer träumtest.

Du bedankst Dich beim Hüter der Oberwelt, gehst in den Aufzug und kommst zurück in die Mittelwelt, ins Jetzt.